Alte Sonnen-Apotheke, Markt 2, 49740 Haselünne im Emsland

 

0

Medizinalweine

Wein wurde bereits in frühesten Zeiten als Medizin verwendet. Aus dem Mittelalter sind Verordnungen der Spitalsärzte bekannt, in denen den Kranken pro Tag 1 Viertel Wein zur Stärkung und Förderung der Genesung verordnet wurde. Entsprechende Rezepte konnten in jeder Apotheke eingelöst werden.

Während Südwein, Portwein und Tokajer heute nicht mehr als Medizin betrachtet werden, sind andere Weine mit zusätzlichen medizinischen Inhaltsstoffen noch immer in Gebrauch. Allen bekannt dürfte der Pepsinwein sein, der zur Förderung der Verdauung und zur Appetitanregung eingesetzt wird. Vial´s tonischer Wein und der Katlenburger Klostertrunk sind Herzstärkungsmittel, besonders für Senioren geeignet.

Tatsächlich hat der Wein auch ohne Kräuterzusatz gesundheitsfördernde Wirkung. Insbesondere im Rotwein sind Stoffe enthalten,die die Blutgefäße vor Arteriosklerose schützen helfen. 1 bis 2 Glas Wein pro Tag reichen für die Wirkung aus. Bedauerlicherweise erhält man die optimale Wirkung nur mit teuren Weinen. Ein Teil der Wirkung kommt nämlich durch die Eichenholzfässer zustande, in denen die besseren ( und hochpreisigen ) Weine reifen. Diese Fässer geben aus dem Holz weitere gefäßschützende Wirkstoffe an den Wein ab.

Liköre entstanden aus einer Mischung von Kräuterschnaps mit Zuckersirup, um den Geschmack zu verbessern. Ursprünglich u.a. als Verdauungshilfe und Abführmittel eingesetzt , sind Liköre heute als Medizin nicht mehr üblich. In anderer Zusammensetzung allerdings werden sie um so mehr als Genußmittel eingesetzt.

Ein paar leckere Rezepte zum selbst Ausprobieren haben wir Ihnen herausgesucht.

Kurfürstlicher Magenbitter (mind.50%)    
   
90 g unreife Pomeranzenfrüchte, 35 g geschälte Pomeranzenschale (ersatzweise eine Mischung aus Orangen und Grapefruit), 3.6 g Nelken , 5.5 g Zimt , 4.5 g Kardamom und 9 g Ingwer werden mit 600 ml 60 % Spiritus angesetzt. Nach 10 Tagen wird filtriert und dem Filtrat 200 g Zucker zugesetzt.

Bischofs-Essenz        
             
10 g Curassao, 5 g Orangenschale, 0.5 g Zimt, 0.5 g Nelken , 50 g 90 % Alkohol, 50 g Wasser mischen und 8 Tage stehen lassen. Dann abpressen und die Flüssigkeit mit 4 Tropfen Orangenöl und 1 Tropfen Zitronenöl versetzen. Ein Eßlöffel dieser Mischung mit 70-80 g Zucker werden auf 1 Flasche Rotwein gegeben. Nicht lange haltbar. der Alkoholgehalt ist abhängig vom verwendeten Wein.

Kardinal-Extrakt     
                                   
2 g Bischof-Essenz, 2 g Rum, 50 g Sauerkirsch-Sirup und 50 g Zuckersirup werden gemischt und 60 ccm dieser Mischung auf 1 Flasche Weißwein geben " Kardinal ". Nicht lange haltbar. Der Alkoholgehalt ist abhängig vom verwendeten Wein.

Kaffeelikör 30 %

80-100g frisch gerösteten, gut gemahlenen Kaffee mit 300 ml Spiritus und 250 ml Wasser ansetzen und 14 Tage stehen lassen. Gelegentlich umrühren. Dann abseihen. Auf den Kaffeesatz noch 150 ml kochendes Wasser geben, ebenfalls in den Extrakt einfließen lassen. In den warmen Extrakt 1 Päckchen Vanillezucker geben. 580 ml Kaffee-Extrakt mit 60 ml Weinbrand und 320 ml Zuckerlösung versehen, mit Wasser auf 1 L auffüllen, gegebenenfalls mit Zuckerkulör nachfärben. Mindestens 8 Tage vor dem endgültigen Filtrieren stehen lassen.

Nougatlikör 20% 

150 g Nougat in feine Würfel schneiden, 6 Eigelb und 50g Zucker zugeben und in einem Mixer cremig rühren. 150 g süße Sahne in dünnem Strahl unterrühren. 350 ml 40% Rum langsam zugeben. Zuletzt eine aufgeschlitzte Vanilleschote als Aroma zugeben. Kühl servieren. Leider nicht lagerfähig.
Tipp: Besorgen Sie sich eine Spritze mit Kanüle (nicht zu fein) aus der Apotheke und füllen Sie mit Ihrem Kaffee- oder Nougat-Likör  kleine Schokoladen-Ostereier selbst. (Vorher nachsehen, ob die gekauften Eier wirklich hohl sind!) Die Nadel sollte etwas erwärmt werden, um besser durch die Schokolade zu gleiten. Ein kleiner Kleks geschmolzene Schkoladen-Kuvertüre versiegelt das angestochene Ei wieder.

Schlehen-Likör 45%        
          
100 g ganz reife Schlehen ( Mitte November ) werden mit 1/2 Liter 90 % Alkohol angesetzt, nach 1-2 Wochen abfiltriert und die Flüssigkeit mit 100g Kandiszucker in 500 g Wasser gemischt.

Pfefferminz-Likör 30% 
  
 0,5-0,8 g Pfefferminzöl und 0.5 g kristallines Menthol in 310 ml 90% Alkohol lösen, mit 400 ml Zuckersirup (60 Teile Zucker auf 40 Teile Wasser ) mischen. Gegebenenfalls mit Wasser auf einen Liter ergänzen. Hilfreich bei Magen-Darm-Verstimmungen. Ein bis zwei Likörgläser Pfefferminzlikör mit Eiswürfeln und Wasser in ein Saftglas gefüllt ergeben ein köstliches Getränk für heiße Tage.

Vanille-Likör 30%

15 g feine Bourbon-Vanillestangen werden in kleine Stücke geschnitten und mit einer Mischung aus 50 ml Alkohol (90%) und 50 ml Wasser angesetzt. Nach 14 Tagen wird abgefiltert. Mit 30% Alkohol auf 100 ml ergänzen.Der Extrakt wird dann mit 100 ml Weinbrand und 220 ml 90% Alkohol aufgefüllt. Anschließend geben Sie 350 ml Zuckerlösung (s.o.) dazu und füllen die ganze Mischung mit Wasser auf einen Liter auf. Einige Tage stehen lassen, dann noch einmal abfiltern. Dieser Likör ist mehrere Jahre lagerfähig.
Die Gewürze, die Sie als Zutaten für einige dieser Liköre benötigen, und Menthol bekommen Sie auch in Ihrer Apotheke !

Quellen:
Herbert George, Likörbereitung, Ulmer Verlag 1982
Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis, Springer-Verlag 1949
Erstellt Dezember 2001, Update 4.4.2006
Copyright © Charlotte Erpenbeck
Apothekerin

Sie haben Anregungen, Bestellungen oder Fragen? So können Sie uns immer erreichen:
Alte Sonnen-Apotheke OHG, Markt 2,
49740 Haselünne ( Emsland )
Telefon 05961-294  Fax 05961-9247
e-mail: bestellung at alte-sonnen-apotheke-app.de (Zum Schutz vor Spam haben wir das at-Zeichen ausgeschrieben. Sie müssen dieses ausgeschriebene at durch das @-Zeichen ersetzen, damit die e-mail-Adresse gültig ist.)
Telefonanfragen und Telefonbestellungen bearbeiten wir sofort, auf Fax und e-mail-Anfragen bekommen Sie normalerweise spätestens in zwei Arbeitstagen eine Antwort.

Öffnungszeiten :

Montag:8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Dienstag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Mittwoch8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Freitag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Samstag9:00 bis 13:00 Uhr

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Apothekerinnen Charlotte Erpenbeck und Tanja Kramer und das Team der Alten Sonnen-Apotheke

Übrigens, die Bilder auf unserer Seite sind entweder Eigentum unserer Kooperation, der Parmapharm, oder selbst gemacht, oder aber eingekauft bei Shutterstock (und dann entsprechend gekennzeichnet)

0
Neue Beiträge per RSS abonnieren

Copyright © 2002-2005 Charlotte Erpenbeck