Alte Sonnen-Apotheke, Markt 2, 49740 Haselünne im Emsland

 

0

Dicke und Dünne

Extremgewichtige Menschen können sehr leicht in Dicke und Dünne unterteilt werden. Jeder von und hat diese Unterscheidung sozusagen im Gefühl.

Veränderungen am Gewicht können wir leicht erkenne, sowohl bei uns wie auch bei anderen. Noch unbestechlicher reagieren die kneifende Jeans und die Waage. Allerdings ist das Empfinden für dick oder dünn auch subjektiv, bestimmt durch Mode und Schönheitsideal.
Um bewerten zu können, ob jemand objektiv zu wenig oder zu viele Kilos hat oder das Fett an den falschen Stellen mit sich herumträgt, hat die Medizin eine Anzahl von Meßmethoden entwickelt. Ein schnelles Ergebnis liefert der BMI (Body-Mass-Index), berechnet wie folgt :
BMI = Gewicht (kg) geteilt durch die Größe ( in Metern zum Quadrat )
Optimal ist ein Ergebnis zwischen 20 und 25. Alles, was über 27 liegt, ist gesundheitlich bedenklich.

Daneben kann mit Geräten die bioelektische Impedanz bestimmt werden. Über die Haut läßt sich mit einem geringen elektrischen Strom der Gesammtwiderstand und damit die Menge an Wasser im Körper bestimmen. Da Fett kein Wasser einlagert, verändert der Fettanteil den Gesammtwiderstand. Zu dieser Messung sollte allerdings der Wasserhaushalt ausgeglichen sein.

Männer haben einen optimalen Fettanteil zwischen 11 und 17 %, Frauen zwischen 19 und 22 %.

Zuletzt spielt auch noch der Ort der Fettdepots eine Rolle. Typisch weiblich ist der Fettansatz im Bereich von Hüften und Oberschenkeln, Birnen-Typ genannt. Typisch männlich der Bierbauch, Apfel-Typ genannt.

Um den eigenen Typ festzustellen, kann man den Taillenumfang durch den Hüftumfang teilen. Ist der Wert unter 0,9. ist man ein Birnen-Typ. Größer als eins bedeutet Apfeltyp.

Das ist deshalb wichtig, weil Apfeltypen sehr viel mehr zu gesundheitlichen Problemen neigen. Fett im Bauchbereich gibt viel schneller Fettsäuren ans Blut ab und fördert Arteriosklerose und alle Folgekrankheiten.

Erstellt Juli 2003
Copyright © Charlotte Erpenbeck

Sie haben Anregungen, Bestellungen oder Fragen? So können Sie uns immer erreichen:
Alte Sonnen-Apotheke OHG, Markt 2,
49740 Haselünne ( Emsland )
Telefon 05961-294  Fax 05961-9247
e-mail: bestellung at alte-sonnen-apotheke-app.de (Zum Schutz vor Spam haben wir das at-Zeichen ausgeschrieben. Sie müssen dieses ausgeschriebene at durch das @-Zeichen ersetzen, damit die e-mail-Adresse gültig ist.)
Telefonanfragen und Telefonbestellungen bearbeiten wir sofort, auf Fax und e-mail-Anfragen bekommen Sie normalerweise spätestens in zwei Arbeitstagen eine Antwort.

Öffnungszeiten :

Montag:8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Dienstag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Mittwoch8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Freitag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Samstag9:00 bis 13:00 Uhr

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Apothekerinnen Charlotte Erpenbeck und Tanja Kramer und das Team der Alten Sonnen-Apotheke

Übrigens, die Bilder auf unserer Seite sind entweder Eigentum unserer Kooperation, der Parmapharm, oder selbst gemacht, oder aber eingekauft bei Shutterstock (und dann entsprechend gekennzeichnet)

0
Neue Beiträge per RSS abonnieren

Copyright © 2002-2005 Charlotte Erpenbeck