Alte Sonnen-Apotheke, Markt 2, 49740 Haselünne im Emsland

 

0

Neurodermitis-Diät

Für Kinder UND Erwachsene, die an Neurodermitis erkrankt sind, sollten einige einfache Diätregeln beachtet werden.

Die Nahrung sollte arm an Kuhmilcheiweiß sein - bereits verändertes Eiweiß, wie es z.B  in Joghurt, Buttermilch oder Frischkäse vorliegt, wird aber von vielen Neurodermitikern anstandslos vertragen.

Bestimmte Lebensmittel können einen vorhandenen Juckreiz unter Umständen verstärken. Dazu zählen Nüsse, Fisch, Zitrusfrüchte, manchmal auch Schokolade. Margarine sollte bei auf Nüssen empfindlich reagierenden Personen kein Erdnußöl enthalten.

Käse, die durch Schimmelpilzkulturen entstehen, wie Camembert, Roquefort usw., sollten gemieden werden. ( Ebenso wird von Neurodermitiserkrankten oft kein Penicillin als Medikament vertragen.)

Starke Gewürze, wie Pfeffer, sind ebenfalls mit Vorsicht zu genießen.

Ob diese Lebensmittel die Neurodermitis verstärken, kann nur individuell durch einen Auslaßversuch festgestellt werden. D.h., mindestens eine Woche lang sollten verdächtige Lebensmittel komplett aus dem Speiseplan gestrichen werden. Danach können sie ein ums andere Teil langsam wieder aufgenommen werden. Der Patient muß dabei beobachten, ob sich das Hautbild bei erneutem Kontakt mit einem bestimmten Lebensmittel verschlechtert.
Allgemeine Hautpflegetips für Neurodermitiker :

Die Haut eines Neurodermitikers ist extrem trocken und empfindlich. Sie sollte daher nur mit pH- neutralen oder leicht sauren, rückfettenden, parfüm-freien Seifen und Ölbädern in Berührung kommen. Nach dem Baden oder Waschen sollte die Haut konsequent eingefettet werden, wobei darauf geachtet werden sollte, daß die Haut neben dem Fett auch Feuchtigkeit erhalten muß. Bei völlig ausgetrockneter Haut sollte in Zusammenarbeit mit dem Arzt für einige Zeit mit einer harnstoffhaltigen Creme gearbeitet werden.

Sofern die Haut einen einigermaßen stabilen Eindruck macht, kann mit Präparaten wie Bedan- Lotion oder Bepanthol-Lotion F , aber auch mit einer rezepturmäßig hergestellten Creme ( z.B. Ungt. leniens ) die weitere Pflege erfolgen. Stark gereizte Hautpartien, in der Regel z.B. an den Gelenken und am Hals zu finden, müssen mit wirkstoffhaltigen Cremes behandelt werden, um den Juckreiz zu dämpfen und eine durch Kratzen bedingte Infektion zu verhindern. Gegebenenfalls erhalten Sie dafür eine individuell gefertigte Rezeptur, die auf den speziellen Hautzustand optimal abgestimmt werden kann.

Neurodermitiker vertragen manche Stofffasern nicht. So sollte man darauf achten, daß die Bekleidung aus Baumwolle, Leinen oder Seide besteht, zumindest dort, wo sie direkten Hautkontakt hat. Dunkle Stoffe sind oft mit hautreizenden Farben eingefärbt, sie sollten daher auch nicht direkt auf der Haut getragen werden. Die Bekleidung sollte nach dem Waschen sehr gut gespült werden, um Waschmittelreste möglichst restlos zu entfernen, da die darin enthaltenen Enzyme und Parfümstoffe reizend wirken. Entgegen früheren Berichten wirken Weichspüler eher positiv, da die geglättete Faser die Haut nicht so stark reizt.
Erstellt Januar 2003
Copyright © Charlotte Erpenbeck
Apothekerin

Sie haben Anregungen, Bestellungen oder Fragen? So können Sie uns immer erreichen:
Alte Sonnen-Apotheke OHG, Markt 2,
49740 Haselünne ( Emsland )
Telefon 05961-294  Fax 05961-9247
e-mail: bestellung at alte-sonnen-apotheke-app.de (Zum Schutz vor Spam haben wir das at-Zeichen ausgeschrieben. Sie müssen dieses ausgeschriebene at durch das @-Zeichen ersetzen, damit die e-mail-Adresse gültig ist.)
Telefonanfragen und Telefonbestellungen bearbeiten wir sofort, auf Fax und e-mail-Anfragen bekommen Sie normalerweise spätestens in zwei Arbeitstagen eine Antwort.

Öffnungszeiten :

Montag:8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Dienstag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Mittwoch8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 19:00 Uhr
Freitag8:30 bis 13:00 und 14:30 bis 18:00 Uhr
Samstag9:00 bis 13:00 Uhr

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Apothekerinnen Charlotte Erpenbeck und Tanja Kramer und das Team der Alten Sonnen-Apotheke

Übrigens, die Bilder auf unserer Seite sind entweder Eigentum unserer Kooperation, der Parmapharm, oder selbst gemacht, oder aber eingekauft bei Shutterstock (und dann entsprechend gekennzeichnet)

0
Neue Beiträge per RSS abonnieren

Copyright © 2002-2005 Charlotte Erpenbeck